Montag, 11. Januar 2010

Kartoffelecken


Fast Food kann man auch Zuhause machen, es dauert dann nur eben eine Weile. Kartoffelecken lassen sich aber super vorbereiten, der Rest erledigt sich dann mehr oder weniger von allein. Wenn also mal hungrige Gäste zum Fernsehen kommen, dann ist dies die optimale Lösung. Und lecker!!
  • Kartoffeln werden geschält und in Spalten geschnitten. Pro Person empfehlen sich 3 mittelgroße Kartoffeln
  • Sie kommen in eine große Schüssel, um gewürzt zu werden. Das umrühren macht man am Besten mit den Händen
  • Würzen kann man nach Geschmack, die Grundzutaten sind wie folgt:
  • Salz, Pfeffer, Öl, nur wenig Paprika edelsüss, Kräuter
Wir mögen Thymian und Majoran mit einem Teelöffel 8-Kräuter-Mischung aus dem Tiefkühler, oder nur Rosmarin, dann aber auf jeden Fall Olivenöl benutzen.
Die Kartoffelecken werden auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilt und kommen für 45 Minuten bei 180°C auf die oberste Schiene im Backofen.
Dazu schmecken zum Beispiel Guacamole oder Joghurtdip.

Kommentare:

  1. lustig, wenn man die in spalten schneidet, sind das doch kartoffelspalten.
    und kartoffeln haben gar keine ecken :-P
    aber lecker isses... schmeckt viel besser als pommes *find*

    AntwortenLöschen
  2. die heißen so weil man sie gut in ecken drücken kann. in "kartoffelecken". wenn man will.

    AntwortenLöschen