Samstag, 23. Oktober 2010

Erd-Nuss-Butter-Kuchen


Ups! Hat das Kochstudio aus Versehen einen saugeilen Kuchen erfunden! Superawesome ENBK we love you!

Zuerst werden die trockenen Zutaten verrührt:

  • 3 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 Vanillezucker
  • 1 TL Guarkernmehl (zum Binden)
  • 1 Tasse gemahlene Haselnüsse
  • 1 Prise Salz

Anschließend geben wir die restlichen Zutaten dazu:

  • zwei Tassen Sojamilch
  • eine halbe Tasse Pflanzenöl oder erwärmte Margarine

Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form geben und für ca. 30 Minuten bei 180°C backen.

Auf den noch warmen Kuchen wird verschwenderisch Erdnussbutter (fein) geschmaddert. Haselnusskrokant drüber streuen, aufessen!

Kommentare:

  1. sieht super lecker aus :)
    Hab aber ein paar Fragen , wenn ich darf ?

    Und zwar kann ich auch irgendetwas anders als Guarkenmehl benutzen ?

    Und von welcher Firma ist die ernusscream ? Die sieht so hell aus :) Und ist das echt nur ernusscream ? Und schmeckt das echt ? ernusscream ist ja schon bissle eigenergeschmack :D

    AntwortenLöschen
  2. klar, du kannst natürlich jeden anderen Ei-ersatz benutzen. Ich hab mit Guarkernmehl gute Erfahrungen gemacht, weil es so ergiebig ist. Wenn man Ei aber auch wegen der Masse braucht, sollte man besser No-Egg oder Ähnliches benutzen.

    Die Erdnussbutter habe ich im Rewe gekauft: "Barney's Best Creamy". Die ist sehr preisgünstig und schmeckt etwas milder, so empfinde ich es zumindest. Zu dem Kuchen hat sie jedenfalls sehr gut gepasst. Was anderes hab ich nicht darunter gemischt. Den Gästen hats sehr gut geschmeckt!

    AntwortenLöschen